Rote Hirse mit Zucchini und Möhren am Feldsalat mit gemahlenen Paranüssen und Kichererbsen

Ich bin eine viel beschäftigte Mama. Ich studiere und arbeite und gehe am liebsten schon um 21 Uhr ins Bett. Aus Schönheitsgründen. Oder auch aus chronischer Müdigkeit. Zudem liebe ich jeden Tag frisch zu kochen und die atemberaubende vegane Küche meiner kleinen Familie zu servieren. Das Rezept ist sehr einfach und bekömmlich leicht. Außerdem voll mit den wichtigen Nährstoffen und eine richtige Eisenbombe. Probiere doch selbst!





Zutaten für 2 Personen:
1 Tasse Hirse
2 Tassen Wasser
1/2 Esslöffel Gemüsebrühe
2 Esslöffel Tomatenmark
1/2 Zucchini
1 Möhre
Feldsalat (beliebig)
1 Dose Kichererbsen
6 Paranüsse


Die Hirse mit 1/2 Esslöffel Gemüsebrühe in Wasser kochen. Möhre schälen und mit der 1/2 Zucchini in kleine Würfel schneiden. Öl in der Pfanne erhitzen. Zucchini und Möhre darin goldbraun anbraten. Danach die gekochte Hirse hinzufügen und mit Tomatenmark vermengen. Wahlweise mit Salz, Pfeffer oder Knoblauch würzen. Jetzt den Feldsalat waschen, die Kichererbsen unter kaltem Wasser abspülen und die Paranüsse im Mixer fein hacken. Das Essen wie im Bild anrichten. Erst den Feldsalat, dann die Kichererbsen und dann die rote Hirse und oben gestreut die gemahlenen Paranüsse. Et voilà! Bon Appetit.

Keine Kommentare