Vintage Outfit No.2 - Oh du fröhliche und über das Muttersein.


Die weiße Winterzeit naht und der traumhafte Weihnachtsduft liegt mal wieder verfrüht in der Luft. Ich bekomme in dieser Jahreszeit immer Lust auf selbst gebackene Kekse und heißen Kakao.




Früher hätte ich solche Wünsche auf einem Silberteller serviert bekommen und heute bin ich selbst diejenige, die bedient.
Ich bin eine Mutter.

Wer hätte gedacht, dass dieses eine Wort aus einer Frau eine neue Frau macht. Ich habe mich in der kurzen Zeit so sehr verändert, dass ich darüber ein Buch schreiben könnte. Wenn ich an die Zeit zurück denken, die noch mir ganz alleine gehört hat, dann weiß ich jetzt, was für ein entspanntes Glück ich hatte, ungestört eine halbe Stunde auf der Toilette zu sitzen und gefühlt fünf Stunden meine Nägel zu lackieren, während meine Mama das Abendessen vorbereitet. Ich schäme mich auch im Nachhinein, dass ich ihr nicht viel mehr geholfen habe. Erst jetzt weiß ich, was für eine harte Arbeit es ist Mutter zu sein.
Man ist ein Mädchen für alles.
Wortwörtlich.
Dennoch liebe ich meinen neuen Job so sehr, dass ich nur paar Mal am Tag an mein altes Leben zurück denke und im Nachhinein merke, dass ich nichts vermisse.
Es ist schön, wie es ist.

Ich trage:
Mantel: second hand
Schal: second hand
Schuhe: Deichmann (alt)
Strumpfhose: C&A (alt)

Keine Kommentare