Featured Slider

Vintage Outfit No.3 - Zurück in die 70er!



Die 70er Jahre sind geprägt von Miniröcken, Schlaghosen und Plateauschuhen, Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen und Hippies. Ich fühle mich heimisch in dieser vergangenen Zeit. Wahrscheinlich wäre ich eine elegante Sekretärin in einer männerbesetzen Werbeagentur. Würde rauchen wie ein Schlot und gegen das Trinken von alkoholischen Getränken hätte ich auch nichts auszusetzen.
Zum Glück ändern sich die Zeit und die Ansichten. Jetzt bin ich ein Öko.

Meine Vorsätze für das Jahr 2018.

Vielleicht bin ich nicht die Person, die fest an das neue heilige Jahr glaubt und ihr Vorhaben sofort diskret bewältigt. Ich scheitere, in allem was ich vorhabe. 
Mein innerer Schweinehund ist nicht Schuld, sondern mein Ego, der mich tückisch versucht gleichzeitig von vielen verschiedenen Dingen zu überzeugen, sodass ich das schreckliche Gefühl habe, mich für die zahlreichen Interessen innerlich zerreißen zu müssen.
Was bleibt sind wirklich die wichtigsten Vorlieben und das Erlernte bei den kurzen Zusammentreffens der zahlreichen Liebschaften mit meinem Ego.
Schließlich ist Wissen Macht, nicht war?

Ich habe mir dieses Jahr nur sehr wenige Vorsätze in meinem Terminkalender notiert.

Zuckerfrei. Struktur. Zero Waste. Intuitives Essen. Bloggen.

Die Sache mit der Nachhaltigkeit.

Meine Meinung zu dem Trend "Nachhaltigkeit" ist wirklich sehr fragend.

Ich bevorzuge lieber die direkte Wahrheit, obwohl mir immer die Diplomatie von nahestehenden Menschen vor geschwärzt wurde. Ich sollte lieber, ab einem redefähigem Alter, meinen Senf zu gewissen Themen bei mir behalten und immer schön die große Nettigkeit zu den Mitmenschen ausstrahlen, denn nur so funktioniert die Gesellschaft.


Ich habe nichts gegen unsere Gesellschaft. Ich bin schließlich mittendrin und muss mich damit
abfinden. Es gibt negativen, sowie positiven Seiten, an denen wir zusammen arbeiten sollten und eine konstante Welttherapie würde uns echt gut tun.

Vintage Outfit No.2 - Oh du fröhliche und über das Muttersein.


Die weiße Winterzeit naht und der traumhafte Weihnachtsduft liegt mal wieder verfrüht in der Luft. Ich bekomme in dieser Jahreszeit immer Lust auf selbst gebackene Kekse und heißen Kakao.

Warum Kleidertauschpartys die Welt retten.


''Es ist Donnerstag und ich freue mich riesig auf die kommende Veranstaltung von meiner Hochschule und dem initiativen Netzwerk Fairquer. Zahlreiche aussortierten Anziehsachen verschwinden in dem großen Plastiksack. Nicht gerade umweltfreundlich und schlau einen Plastiksack zu einer Veranstaltung mitzunehmen, die Nachhaltigkeit propagiert.